AWO-Logo

ARCHIV DER AWO LE - 1974

ARBEITERWOHLFAHRT
LEINFELDEN-
ECHTERDINGEN
Aufwärts

1974 - AUSBAU DER VERSCHICKUNGEN

Jahreshauptversammlung

am 09.02.1974 im Aufenthaltsraum der Ludwig-Uhland-Schule. Für die Aufgabenverteilung innerhalb des Vorstandes wird folgende Änderung beschlossen:

Auf Antrag von Ingeborg Buck werden die Bereiche Kasse und Verschickungen getrennt. 

Ingeborg Buck ist zukünftig als ehrenamtliche Geschäftsführerin zuständig für den Bereich der Verschickungen.

Christa Bergemann übernimmt den Posten der Kassiererin.

Am 7.2.1974 verstarb Beisitzer Otto Leonberger, der ehemalige erste Vorsitzende des Ortsvereins Leinfelden

Jahresbericht / Organisatorisches

76 Mitglieder am 31.12.1974

11 ehrenamtliche Mitarbeiter

10 Sitzungen und Besprechungen. Protokolle liegen vor vom (23.1.),  23.4., 2.9. und 2.12.. 

Am 2.12. findet die erste dokumentierte Sitzung im Notariat in der Enzianstrasse 10 statt - zukünftig sollen die monatlichen Sitzungen immer hier stattfinden.

Die Bezirkskonferenz beschließt am 9.11.1974 einen neuen Schlüssel für die Aufteilung der Beiträge: 30% OV, 30% KV, 40% Bezirk - bisher jeweils 50% für OV und Bezirk. So sollen die neu gegründeten Kreisverbände gestärkt werden.

Der Ortsverein Leinfelden-Musberg gehört laut Jahresberichtsbogen erstmals zum Kreis Esslingen

Der OV  ist neben einigen Kirchengemeinden Träger des Arbeitskreises "Nachbarschaftshilfe und Hauspflege Leinfelden"

Aktionen 1974

4.-10.3. Landessammlung mit Sammelbüchsen und Listen

Ferienverschickung von 43 Kindern im Sommer und 9 Kindern im Winter, organisiert durch Ingeborg Buck: 

Altenerholung, organisiert durch Ingeborg Buck: 4 Senioren

15.7.-9.8. Stadtranderholung in Böblingen: 67 Kinder werden täglich mit dem Bus nach Böblingen gebracht, insgesamt mit 825 Teilnehmertagen.
Vorbesprechung in Böblingen am 25.5. 

Organisation: Helmut Schärich

Busbegleitung: Johanna Schneck

Der Elternbeitrag beträgt 36 DM, davon sind 6 DM Fahrtkosten.

Für den teuren Bustransfer von 2000 DM wird intensivst nach Alternativen gesucht.

Gesamter Finanzrahmen: etwa 7.000 DM

siehe auch Waldheim-Geschichte

Während des ganzen Jahres Wohlfahrtmarkenverkauf

Zum Jahresende hin Verteilung individueller Hilfen in Höhe von 1000,- DM

Arbeiterwohlfahrt
Leinfelden-Echterdingen e.V.

Schulstraße 15
70771 Leinfelden-Echterdingen
© 1998 - 2012 by  Ulrich Groß
Letzte Aktualisierung am 18.03.06
KONTAKT & IMPRESSUM