AWO-Logo

KIPF 2014 - Kinderfreizeit Pfingsten

ARBEITERWOHLFAHRT
LEINFELDEN-
ECHTERDINGEN
Aufwärts

Stand 17.04.2014

Liebe Eltern!

Hier alle wichtigen Informationen zur Kinderfreizeit Pfingsten vom Samstag 7. Juni bis Sonntag 15. Juni 2014 der AWO Leinfelden-Echterdingen e.V. 

Anmeldung und Bezahlung

Die Anmeldebestätigung für das KIPF haben wir jeweils direkt nach der Anmeldung verschickt. 

Der Elternbeitrag muss jeweils innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Anmeldebestätigung auf das Konto der AWO (Kto. 1311808 bei der BW-Bank Blz. 60050101) überwiesen werden. Für Zuschüsse siehe Punkt "Zuschüsse".

Bei Rücktritt eines Teilnehmers werden 20 € Bearbeitungsgebühr fällig, bei Rücktritt nach dem 1. Mai der ganze Elternbeitrag.

Anfahrt und Heimreise

Wir wollen gemeinsam per Auto anreisen. Dafür haben wir zwei Kleinbusse gemietet, sind aber auf einige zusätzliche Fahrgemeinschaften der Eltern angewiesen. Wer bereit ist, eine "Fuhre Kinder" hin- oder zurückzubringen, konnte dies bereits auf der Anmeldung ankreuzen. Wir melden uns deswegen einige Tage vor der Freizeit nochmals kurz telefonisch bei Ihnen.

Unser Haus liegt in Altensteig und etwa 60 km von LE entfernt. Die Fahrtzeit ist etwa eine Stunde.

Anreise am Samstag, 7. Juni 2014: Treffen ab 15:00 Uhr, Abfahrt um 15:30 Uhr an der AWO-ZentraLE, Schulstraße 15, 70771 L.E.-Unteraichen.

Heimreise am Sonntag, 15. Juni 2014: Abfahrt in Altensteig gegen 12:30 Uhr, zurück sind wir an der AWO-ZentraLE etwa gegen 13:30 Uhr. ACHTUNG: Um Ihnen die genaue Ankunftszeit mitzuteilen, rufen wir Sie kurz an, sobald wir am Samstag losfahren.

WICHTIG: Damit für uns die Heimreise planbar bleibt, kommen Sie bitte zum Abholen der Kinder nur so wie vorab telefonisch besprochen, und nicht "einfach so". 

Bitte beachten Sie, dass ein Kind von der Freizeitleitung auch dann heimgeschickt werden kann, wenn es durch entsprechendes Verhalten die Freizeit stark gefährdet oder nicht auf die Anweisungen der Betreuer hört. Bitte erklären Sie Ihrem Kind das vor der Freizeit nochmals nachdrücklich! Sollte ein Kind heimgeschickt werden müssen, die Eltern es aber nicht abholen können, dann organisieren wir die Heimreise auf Kosten der Eltern per Auto oder Zug.

Unterbringung

Wir haben das urgemütliche Freizeithaus des AWO Jugendwerks im idyllischen Nagoldtal im schönen Schwarzwald gemietet. Es liegt etwas außerhalb des Ortes Altensteig direkt an der Nagold - und wir haben es ganz für uns alleine ...

Unsere Anschrift ist Freizeit- und Seminarhaus, Waldfrieden 1, 72213 Altensteig - bitte Abschnitt "Besuche" beachten! 

Wir besitzen ein Telefon (07453 - 930112), bitten jedoch darum, nur in dringenden Notfällen dort anzurufen. Das Telefon ist auch nicht durchgängig besetzt. Eine Vermittlung von Telefongesprächen mit Kindern ist aus organisatorischen Gründen leider nicht möglich.

Für die Teilnehmer stehen etwa zehn Zimmer zur Verfügung. In den Zimmern stehen richtige Betten, aber es gibt kein Bettzeug - jeder muss also ein Kopfkissen und eine Decke bzw. einen Schlafsack selbst mitbringen.

Verpflegung

Im Teilnehmerbeitrag sind täglich drei Mahlzeiten sowie ein Nachmittagssnack enthalten, die von uns selbst  zusammen mit den Kindern in unserer Küche zubereitet werden. Als Getränk stehen für die Kinder immer Sprudel und Tee sowie zeitweise zusätzlich süße Getränke bereit.

Besuche, Alkohol, Nikotin, ENERGY-DRINKS

Aus pädagogischen und organisatorischen Gründen sind bei dieser nur einwöchigen Freizeit Besuche von Eltern, Verwandten und Freunden leider nicht möglich.

Alkohol, Zigaretten und Tabak sind generell verboten, die Betreuer werden streng darauf achten. Bei Zuwiderhandlungen muss damit gerechnet werden, dass die Übeltäter von der Freizeit ausgeschlossen und auf Kosten der Eltern heimgeschickt werden.

Auch Energy-Drinks dürfen nicht mitgebracht oder im KIPF gekauft werden.

Versicherung

Für die Kinder schließen wir eine Unfallversicherung ab, die Kosten sind im Teilnehmerbeitrag enthalten. Eine private Haftpflichtversicherung wird dringend empfohlen.

Taschengeld & Wertsachen

Da im Teilnehmerbeitrag sämtliche Kosten enthalten sind, ist ein Taschengeld im Prinzip unnötig. Für kleine Einkäufe im Dorf und unseren Tagesausflug empfehlen wir insgesamt ein Taschengeld von 10 €, maximal aber 20 €.

Das Geld sollen die Kinder vor Ort bei der Freizeitleitung in Aufbewahrung geben. Für Geld, das bei den Kindern verbleibt und für Wertsachen übernehmen wir grundsätzlich keine Haftung.

Gesundheit und Medikamente

Soll durch die KIPF-Leitung bzw. die Betreuer während des KIPFs ein Medikament regelmäßig oder im Notfall verabreicht werden, dann muss hierfür eine "Bescheinigung für vom Arzt verordnete Medikamente" ausgefüllt werden. 

Das Formular legen wir beim Versand des Elternmerkblatts bei - Alternativ können Sie es hier im Internet herunterladen. Die Medikamente müssen dann zur Sicherheit aller Kinder der KIPF-Leitung zur Aufbewahrung übergeben werden.

Was mitzubringen ist

Impfpass & Versicherungskarte in einem kleinen Kuvert mit dem Namen des Kindes (bitte nur zuklappen, nicht kleben)

Hausschuhe oder warme Socken

Waschzeug, Handtücher, Badezeug (WICHTIG!)

ausreichend Unterwäsche

Kleidung auch für kühle Tage, Regenkleidung; ein Paar feste Schuhe

bequeme Kleidung für Spiel und Spaß

Bettzeug (Kissen und Decke oder Schlafsack), Leintuch (WICHTIG!)

bei Bedarf Taschenlampe (ggf. mit Reservebatterien)

wer möchte: (altes) weißes T-Shirt o.ä. zum Bemalen

Rucksack oder Tragebeutel für den Tagesausflug

Die Bekleidung sollte stabil und nicht ganz neu sein. Namen im Schlafsack, an Jacken o.ä. wird empfohlen. Bei Schlafsack und Schlechtwetter-Bekleidung bitte daran denken, dass es im Schwarzwald ein paar Grad kälter werden kann als bei uns.

Bitte alles kompakt verpacken (stabile Tasche, Rucksack; keine Plastiktüten u.ä.), sämtliche Gepäckstücke mit dem Namen des Kindes beschriften.

Auf keinen Fall mitbringen

Wertgegenstände, z.B. Schmuckstücke. Eine Haftung bei Verlust können wir nicht übernehmen!

Handys. Eine Haftung bei Verlust, Missbrauch oder Beschädigung können wir nicht übernehmen! Dennoch mitgebrachte Handys werden von den Betreuern  eingezogen und am Ende der Freizeit zurückgegeben.

Gameboys und vergleichbare Computer-Spielereien. Akzeptabel sind MP3-Player o.ä. zum Einschlafen - allerdings nicht während des gemeinsamen Programms.

Streichhölzer, Feuerzeug o.ä.

Jegliches Spielzeug militaristischen Charakters

Zuschüsse

Zur Vermeidung sozialer Härtefälle finanzieren wir aus Eigenmitteln der AWO und Spenden einen Nachlass von 50% für Inhaber des Stadtpasses A, so dass für diese der KIPF Preis nur 75 € beträgt. Die Gemeinde Leinfelden-Echterdingen gibt leider keine Zuschüsse für Freizeiten außerhalb der Stadt.

Zur Kernaufgabe haben wir uns die Förderung sozial Schwächerer gemacht - daher soll kein Kind wegen des Geldes auf das KIPF verzichten müssen: Völlig unabhängig von einer Mitgliedschaft möchten wir Ihnen eine Ermäßigung anbieten, wenn Ihre persönlichen Verhältnisse dies erfordern. 

Wenn Sie dieses Angebot in Anspruch nehmen müssen und möchten, das aber bei der Anmeldung noch nicht angegeben haben, dann schicken Sie uns bitte eine formlose Beschreibung Ihrer Situation. Ihre Angaben behandeln wir auf jeden Fall vertraulich.

Rückfragen

Per E-Mail an kipf@awo-le.de oder per Post an AWO Leinfelden-Echterdingen e.V., Schulstraße 15, 70771 L.E.-Unteraichen

Unser Leitungs- und Betreuerteam:

Wolfram Petersen, Ralf Baumann, Mathilda Petersen, Tim Sommer, Maren Hinterkopf, Kim Krippner, Ingrid Wagner und Uli Groß - Leitung und Betreuung

Uli Groß - Organisation

Finale

Dieses Merkblatt als PDF (ca. 100 KB)

 

 

 
Arbeiterwohlfahrt
Leinfelden-Echterdingen e.V.

Schulstraße 15
70771 Leinfelden-Echterdingen
© 1998 - 2014 by  Ulrich Groß
Letzte Aktualisierung am 17.04.14
KONTAKT & IMPRESSUM