AWO-Logo

ARCHIV DER AWO LE - 1987

ARBEITERWOHLFAHRT
LEINFELDEN-
ECHTERDINGEN
Aufwärts
Verlegung
Trüffelschweinlied
Nachtreffen
Abschlussbericht
Vorgehen für '88

WALDHEIM MÄULESMÜHLE 1987

Organisatorisches

Das Waldheim findet zum ersten Mal in der zweiten Hälfte der Sommerferien statt! Dies wird auf der Sitzung am 13.1. unter anderem aufgrund des Urlaubs von Brigitte beschlossen.

Ab 23.5. fällt die Vorsitzende Brigitte Hartmann durch eine schwere Erkrankung aus. Die Organisation des Waldheims im Vorfeld erfolgt durch Ulrich Groß, die Waldheimleitung übernimmt Ingo Hanke.

Verpflegung durch Haus Sonnenhalde

Busse von der SSB

Aufgrund von Renovierungs- und Erweiterungsarbeiten steht die Küche in der Scheuer nicht zur Verfügung. Die Waldheimküche ist in das kleine Nebengebäude ausgelagert. 

Im Waldheim werden erstmalig eine größere Anzahl von Asylbewerber-Kinder aufgenommen, wobei die AWO selbst die Elternbeiträge übernimmt, so dass für die Eltern Freiplätze zur Verfügung stehen.

Am 30.7. wird das Waldheim vom Kreisjugendamt zusammen mit dem staatlichen Gesundheitsamt routinemäßig besucht. Ergebnis: alles prima!

Abschlussbericht Ingo Hanke

Vorschlag einer "Vorgehensweise für das Waldheim 1988" von Ulrich Groß auf Basis der Erfahrungen im Jahr 1987 

Rahmendaten

Das Waldheim dauert 3 Wochen: 27. Juli - 14. August

Der Elternbeitrag beträgt für Kinder aus Leinfelden-Echterdingen und Steinenbronn 42 DM, für Auswärtige 50 DM pro Woche, Sozialpassinhaber zahlen die Hälfte. Das SSB-Ticket für 3 Wochen Sommerferien kostet 15,50 DM  

Programm

Das Trüffelschweinlied

Gruppen

Pimpfe: Alex M., Günter & Marijana

Mittlere Jungs (8-10): Michael, Helfer: Astrid & Alex S.

Mittlere Mädchen (8-10) "Waldheimrebellen": Uli, Helferin: Claudia

Große Jungs (11-13): Herta & Miro

Große Mädchen (11-13): Helge & Steve (ab 2. Woche)

Team

Geplant war die Organisatorische Leitung durch Brigitte Hartmann und Ulrich Groß. Nach der Erkrankung von Brigitte Hartmann am 23.5. wurden die Aufgaben folgendermaßen aufgeteilt:   

Die Organisation der Seminare und des Waldheims im Vorfeld erfolgte durch Ulrich Groß

Die finanzielle Abwicklung - insbesondere Elternbeiträge und Zuschüsse -  erfolgte durch Elisabeth Hartmann

Pädagogische Leitung: Ingo Hanke

Gruppenleiter:
Miroslav Sinko
Ulrich Groß
Günter Groß
Herta Dötsch
Helge Fischer
Michael Riese
Stevensens, Emmanuel (Steve)
Alexandra Müller
Marijana van Dongen

Helfer: 
Astrid Novosel
Claudia Dolmetsch
Alexander Schöck
Zeitweise: Kiki Ströbele und Ralph Dolmetsch

Hinter den Kulissen:

Mühlenreinigung & Küchenhilfe: Hilde Krauß &  Lydia Schmelzle

Zusätzliche Küchenkraft im Haus Sonnenhalde während der Waldheimzeit

Von Uli Groß werden folgende Schulungen vorbereitet und durchgeführt: 

Das ursprünglich für 4.4 bis 5.4. im Waldheim Zollberg geplante erste Seminar wurde verlegt auf 30.5. bis 31.5. in Böblingen, fiel dann aber aufgrund der Erkrankung von Brigitte Hartmann ganz aus.

Seminar 87/1 am 30.5. im Büro in der Enzianstraße. 

Seminar 87/2 von 26.6. bis 28.6. in der Jugendbildungsstätte Böblingen

5.-6.12. Betreuernachtreffen im Freizeitheim Mehrstetten, organisiert von Ingo

 
Arbeiterwohlfahrt
Leinfelden-Echterdingen e.V.

Schulstraße 15
70771 Leinfelden-Echterdingen
© 1998 - 2012 by  Ulrich Groß
Letzte Aktualisierung am 18.03.06
KONTAKT & IMPRESSUM