AWO-Logo

WALAP ARCHIV - 1983

ARBEITERWOHLFAHRT
LEINFELDEN-
ECHTERDINGEN
Aufwärts
Jugendraum Kriterien
Jugendraum Anfrage
Herbstfeier Probe
Herbstfeier Bilanz
Protokolle

WALAP 1983 - Vorbereitung einer Jugendgruppe

Organisatorisches

Es bereiteten die Jugendgruppe vor

Joachim Müller - Vorstandsmitglied Bereich Jugendarbeit

Brigitte Hartmann - Stv. Vorsitzende und Ref. Waldheim im OV

Miroslav Sinko - Waldheimbetreuer

Alexandra Hörmann - Waldheimbetreuer

Ulrich Groß - Waldheimbetreuer

Aktivitäten & Aktionen

September 1983 nach dem Waldheim: Sammlung von Kriterien für einen Jugendraum durch Miroslav Sinko, Alexandra Hörmann und Ulrich Groß. 

28.9.  Brief an OB Schweizer mit der Bitte um einen Raum für die Jugendarbeit: "Gerne sind wir bereit, einen Raum zu übernehmen, der renovierungsbedürftig ist. Laut eines Vorstandsbeschlusses des Ortsvereines werden die zur Renovierung benötigten Mittel bereitgestellt."

17.10.  Erstes Anschreiben der Kinder in Form einer Einladung zu Proben für die Herbstfeiervorführung. Die erste Probe fällt leider aus, weil Brigitte ihren Autoschlüssel nicht findet ...

5.11.  Herbstfeier der AWO im Haus Sonnenhalde: Rock'n Roll mit Claudia, Kiki, Sandra, Dominique, Ralf H. und Ralf D. sowie Ringelsöckchen mit Claudia, Kiki, Sandra, Dominique und Ina. Kurze Bilanz des ersten Auftritts von Waldheimkindern bei einer Feier des OV.

23.11.  Als Ergebnis des Gesprächs mit OB Schweitzer wird im Protokoll vom 23.11. festgehalten: "Die Stadt kann im Moment nur den kleinen Bahnhof, Musberg zur Verfügung stellen. Der ist allerdings sehr klein und kann nur einmal in der Woche benutzt werden, da er vom DRK belegt ist. Die Jugendgruppenarbeit soll trotzdem begonnen werden. H. Heindl spricht mit H. Holzwarth (DRK) über die Möglichkeit, ob die AWO den Raum evtl. zwei mal pro Woche nutzen kann."

Erstes Auftauchen der Jugendgruppe mit eigenen Protokollen im Zusammenhang mit der Vorbereitung zum Waldheim 84: "Erste Besichtigung des Raumes am Mo, den 19.12.83 geplant. Wir konnten zwischen Mo und Fr wählen vom DRK aus, gewählt wurde Fr. Überlegungen zu Aktionen und Programm, Anschreiben der Kinder. Wegen räumlichen Gegebenheiten: Jugendgruppe mit 8-12 gemischten Mitgliedern geplant, Alter: 10-14 Jahre. Dazu gezieltes Anschreiben der Eltern der Waldheimkinder."

 
Arbeiterwohlfahrt
Leinfelden-Echterdingen e.V.

Schulstraße 15
70771 Leinfelden-Echterdingen
© 1998 - 2012 by  Ulrich Groß
Letzte Aktualisierung am 18.03.06
KONTAKT & IMPRESSUM